Vereinsgeschichte

1958   

Erste Gehversuche der Sportart Judo in Friedrichshafen durch Karl Enzenmüller, zusammen mit den Häfler Ringern.

1960    

30 Judokas trainieren auf einer eigenen Matte innerhalb der Turnerschaft in Friedrichshafen.

1965   

Wolfgang Wengele, Fritz Rück und Heinz Jungbauer führen die Judoabteilung.

1970    

Karl-Heinz Hanné übernimmt das Ruder des Häfler Judogeschehens.

1978   

Meilenstein in der Chronologie der Judoabteilung Umzug von der Schreieneschturnhalle in ein eigenes, 200m² großes Dojo in der neugebauten Bodenseesporthalle.

1978    

Mittlerweile engagieren sich 8 Trainer in über 20 Wochenstunden auf der Matte.

1978    

Dieter Unglaub gründet eine Ju-Jutsu Gruppe innerhalb der Abteilung. In den darauffolgenden Jahren führt Karl-Heinz Heyse die Geschicke der noch jungen Sportart.

1985    

Peter Lutz wird neuer Vorstand der Abteilung. Ab 1990 gehört die Abteilung Judo / Ju-Jutsu dem VFB Friedrichshafen an.

1993    
Mittlerweile trainieren 250 Judokas und Ju-Justsukas in Friedrichshafen.

1994   

Christa Vossen übernimmt das Amt der 1.Vorsitzenden. Die Frauen-Sportreferentin des württembergischen Judoverbandes engagiert sich speziell im Jugendbereich. Der Lohn einer hervorragenden Arbeit sind zahlreiche Erfolge bei nationalen und internationalen Wettkämpfen. Die Abteilung mit ihren über 300 Mitgliedern engagiert sich im Breiten- und Leistungssport.

1995   

Auch als Ausrichter machen sich die Judokas aus der Zeppelinstadt einen Namen und richten unter anderem die deutschen Meisterschaften 1995 aus.

1998    

Unter der Leitung von Petr Voboril wird Tai Chi die dritte Sportart in der Abteilung. Die chinesische Volkssportart rundet das Vereinsbild auch im Bereich der älteren Sportler ab.

2003    

Das neue Jahr beginnt mit der Loslösung der Judo / Ju-Jutsu Abteilung vom Hauptverein VFB. Durch diesen Schritt kann die Abteilung als nun eigenständiger Verein noch besser und intensiver auf ihre Mitglieder eingehen.

Als vorerst letzte Sportart betritt Tai Bo die Vereinsbühne. Das „Schattenboxen“ findet unter der Leitung von Nadine Vagneux innerhalb kurzer Zeit zahlreiche Anhänger. Neu ist auch die Angebotsart. In Form eines Kurssystems öffnet der Judo / Ju-Jutsu Verein auch Nichtmitgliedern den Einblick in diese asiatische Kampfkunst und bietet sich zudem als übergreifender Treffpunkt aller Sportarten an.

2008
Jubiläumsjahr - 50 Jahre Judo / Ju-Jutsu Verein Friedrichshafen

Konzeption und Gestaltung: Gestaltungsbüro Beck - Technische Umsetzung: ALL4PAGES
Google+